logo-transparent

Scheidegg


Hinweis: Die Markierungen in GoogleMaps haben keinen Anspruch auf Genauigkeit und dienen nur zur Übersicht.

Lage

Das Projektgebiet Scheidegg liegt im Westallgäu und ist somit das am westlichsten gelegene Projektgebiet der Bergwaldoffensive. Die Begrenzungen sind im Norden die Straße nach Möggers/Österreich, im Osten die Linie Scheidegg –Forst – Unterstein – Kesselbach, im Westen und Süden die Staatsgrenze nach Österreich.

Klima

Jahresniederschläge von 1.400 - 1.600 mm, Höhenlage des Projektgebietes zwischen 700 und 1.000 m.

Geologie

Überwiegend obere Süßwassermolasse, bestehend aus einer Wechsellagerung von zementierten Konglomeratbänken, Sandsteinen und Mergeln. Unterhänge häuftig felsig, bzw. aufgrund Steilheit nicht bewirtschaftbar. Im Bereich der Scheffauer Plenterwälder sind Ablagerungen der Würmeiszeit in überwiegend ebener Lage  vorzutreffen (Jungmoräne mit tertiärem Untergrund).

Waldzustand und Situation im Gebiet

Überwiegend naturnahe bis natürliche Schluchtwälder aus Tanne, Fichte, Buche und Edellaubbäumen. Der Pflegezustand ist unterschiedlich, in Teilbereichen besteht ein starker Altholzüberhang. Für den Plenterwaldbereich gilt: mit Ausnahme der Moorflächen überwiegend mehrschichtige Tannen - Fichten - Plenterwälder mit Buchen und Edellaubbäumen. In der Verjünungung dominiert heute eindeutig die Fichte, die Baumartenmischung droht in Teilbereichen verloren zu gehen.

Größe des Projektgebietes

Ingesamt ca. 565 ha, davon ca. 280 ha Waldfläche.

Umsetzung

Für das Projektgebiet wurde im Rahmen der Bergwaldoffensive im Jahr 2011 eine Zustandserfassung und Planung erstellt.

Partnergemeinde

Mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Scheidegg, www.scheidegg.de
Kontakt: Gisela Henke
Mail: gisela.henke@scheidegg.de

Ansprechpartner & Projektleiter

Jürgen Harsch, Projektleiter
Mail: juergen.harsch@aelf-ke.bayern.de